Wesentliche Fragen

  • Welche Informationen lassen sich den eingereichten Unterlagen entnehmen?
  • Welche Informationen, Auskünfte, Objektunterlagen fehlen für eine belastbare Prüfung und müssen beschafft werden?
  • Wie ist die Lage objektiv einzuordnen / Immissionen / aktuelle Entwicklungen auf diesen diesem Grundstücksteilmarkt?
  • Wie ist das Umfeld zu bewerten? Gibt es Risiken wie z.B. mögliche Nutzungsänderungen von Nachbargrundstücken)?
  • Wie sind die Eigenschaften des Grundstückes einzuordnen (Zuschnitt, Topographie, Gebäudeanordnung, Gartenausrichtung etc.)?
  • Gibt es rechtliche Besonderheiten (Wegerechte, Baulasten, Nutzungsrechte)?
  • Gibt es Erschließungsbesonderheiten / ist mit Kosten zu rechnen?
  • Wie sind die Außenanlagen zu bewerten?
  • Wie sind der Zustand und der Wert der Nebengebäude?
  • Wie ist das Hauptgebäude zu beurteilen (Bauqualität, Mängel/Schäden, Investitionsbedarf, Besonderheiten)?
  • Ist ausreichender Wärmeschutz, Schallschutz und Brandschutz vorhanden?
  • Wie ist der Wohn-/Nutzwert objektiv zu beurteilen?
  • Welche Erweiterung durch Anbau/Ausbau ist möglich?
  • Welcher Investitionsbedarf muss angenommen werden?
  • Welche Risiken ergeben sich?
  • Stimmen die Anbieterangaben zu Modernisierungen und Flächenmaßen?
  • Sind weitere vertiefte Untersuchungen erforderlich?
  • Welcher Marktwert ist realistisch?
  • Wie ist die Marktsituation des Anbieters – welches Kaufpreisangebot ist aussichtsreich?

Ablauf & Umfang