Grundstückspreise / Bodenpreisentwicklungen

 Die maßgebliche, gesetzliche Grundlage für die Ermittung des Grundstückswertes / Bodenwert ist die ImmoWertV (Immobilienwertermittlungsverordnung). Dort wird direkt in § 1 vorgegeben, dass die Verkehrswertes von Immobilien aus sogenannten Bodenrichtwerten abzuleiten sind.

Grundsätzlich lässt sich zwar der Grundstückswert auch mit Hilfe des sogenannten direkten Vergleichswertverfahren bestimmen. Hierzu werden echte Verkaufspreise von anderen unbebauten Grundstücke herangezogen, die in einem nahen zeitlichen Zusammenhang im typischen Markt veräußert wurden. In der Praxis stehen hierzu mei

Wer legt die Bodenrichtwerte